+49 (0)33203 25757

    Osthalbinsel Brandenburg – Wohnbebauung

    Osthalbinsel Brandenburg

    An der Krakauer Straße, zwischen Altstädtischem Mühlenarm und Domstreng entsteht ein Neubau mit 39 Wohnungen für Bewohner, die in Einzelwohnungen und Wohngruppen einem betreuten Alltag nachgehen werden. Entlang der Krakauer Straße wird ein Baukörper entstehen, der die Anforderungen gem. BPlan mit min. 50m Gebäudelänge erfüllt. Zur Sicherung einer städtebaulichen Qualität und unter Berücksichtigung der umgebenden Bestandsgebäude, wird das Gebäude in mehrere kleinere Fassadenabschnitte gegliedert. Als Analogie sei hier die Townhousearchitektur zu nennen, deren Kleinteiligkeit eine Monotonie langestreckter Fassaden vermeidet. Die so entstehenden kleineren Fassadenabschnitte haben eine gemeinsame, hochwertige Architektursprache und bilden das Gesicht der neuen Wohnstätte. Im Inneren bietet ein klares Raster die Möglichkeit verschiedener Konstellationen der Wohnungen und Wohngruppen. Je nach Bedarf und Belegungsschlüssel lassen sich diese modular anordnen und kombinieren. Die zur Havel gewandte Seite des neuen Gebäudes erhält großzügigere Öffnungen, die den Blick ins Grüne und zum Wasser freigeben.

    Bauherr: Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
    Leistungsphasen: 1-9
    Fertigstellung: in Planung
    Fläche: ca. 2.900 qm
    Fotos: -