+49 (0)33203 25757

    Osthalbinsel Brandenburg – Wohnbebauung

    Osthalbinsel Brandenburg

    An der Krakauer Straße, zwischen Altstädtischem Mühlenarm und Domstreng, ist ein inklusiver und barrierefreier Neubau mit 39 Wohnungen entstanden. Erdgeschoss und erstes Obergeschoss wurde für Bewohner konzipiert, die in Einzelwohnungen und Wohngruppen einem betreuten Alltag nachgehen. Die 13 Wohneinheiten unterschiedlicher Größe im zweiten Obergeschoss werden frei vermietet. Zur Sicherung der städtebaulichen Qualität und unter Berücksichtigung der umgebenden Bestandsgebäude ist das Gesamtgebäude in einzelne Bauteile gegliedert. Als Analogie sei hier die Town-House-Architektur zu nennen, deren Kleinteiligkeit eine Monotonie langgestreckter Fassaden vermeidet. Die so entstehenden kleineren Fassadenabschnitte haben eine gemeinsame, hochwertige Architektursprache und bilden das Gesicht dieses Wohnensembles. Im Inneren bietet ein klares Raster die Möglichkeit verschiedener Konstellationen der Wohnungen und Wohngruppen. Die zur Havel gewandte Seite des neuen Gebäudes bietet großzügige Öffnungen und Balkone mit Blick ins Grüne und zum Wasser.

    Bauherr: Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
    Leistungsphasen: 1-9
    Fertigstellung: 12/2020
    Fläche: ca. 2.900 qm
    Fotos: Allard van der Hoek